PR-FSTU05-IB

PR-FSTU05-IB Cover - PR-FSTU05-IB 0 3.50
3,50 €
8 Verkäufe in der letzten Zeit

Prüfung Wirtschaftsinformatik/Organisation

Note: 1
Lernheft-Code: PR-FSTU05-IB
Korrektur ist immer mit dabei, wenn etwas nicht ganz richtig beantwortet wurde.
Das direkte Kopieren und einsenden der Lösung ist verboten. Der Verkauf oder die Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Zur Orientierung ein paar Aufgaben die hier beantwortet wurden:
siehe Aufgabenstellung links.
Diese Lösung enthält 1 Dateien: (zip) ~3.34 MB
Diese Lösung zu Deinen Favoriten hinzufügen?
Diese Lösung zum Warenkorb hinzufügen?
PR-FSTU05-IB.zip ~ 3.34 MB
Sie arbeiten für das Unternehmen COE GmbH in der Finanzbuchhaltung. Neben Ihnen ist in diesem Bereich noch Frau Monika Breuer tätig. Sie ist allerdings schwanger und plant, in Elternzeit zu gehen. Während dieser Zeit sollen Sie die Aufgaben von Frau Breuer komplett übernehmen. Nach der Elternzeit möchte Frau Breuer in Teilzeit wieder einsteigen. Sie sollen dann gemeinsam mit ihr die Aufgaben in der Finanzbuchhaltung erledigen. Im Moment werden Sie von Frau Breuer aber noch eingearbeitet. Dazu teilen Sie sich ein Büro mit zwei Arbeitsplätzen.Aufgabe1.1: Das Telefon klingelt. Frau Schwarz ist am Apparat und schildert ihr Anliegen:„Ich habe gehört, Sie kennen sich ganz gut mit Computern aus. Wir haben hier näm-lich ein großes Problem. Unsere Auszubildenden sollen morgen in einer Woche ein wenig in digitaler Technik fit gemacht werden. Dazu hatten wir extra einen Dozen-ten gebucht, der nun aber krankheitsbedingt abgesagt hat. Ich möchte den Termin aber ungern verschieben. Leider finde ich so schnell keinen Ersatz, der die ganze Zeit einspringen kann. Ich bräuchte noch jemanden, der den Bereich Betriebssysteme übernehmen kann. Und da habe ich an Sie gedacht.“Sie sind überrascht und auch ein wenig geschmeichelt. Allerdings haben Sie auch Einwände. Sie seien ja kein Trainer und auch kein Spezialist für Betriebssysteme. Frau Schwarz beruhigt Sie:„Es geht ja nur um eine ganz grundlegende Einführung. Unsere Auszubildenden kennen sich zwar sehr gut mit mobilen Geräten und verschiedenen Apps aus, beim Basiswissen für Personal Computer hapert es aber ein wenig. Sie müssen daher auch nur die absoluten Grundlagen vorstellen. Spezialwissen sollen Sie gar nicht vermit-teln. Das brauchen wir im Unternehmen ja auch nicht.Und unsere Auszubildenden kennen Sie ja. Es sind liebe und nette junge Leute, mit denen es keine Probleme gibt. Also – was sagen Sie? Helfen Sie mir aus der Patsche?“Sie überlegen einen kurzen Moment und stimmen zu.Frau Schwarz ist begeistert: „Sehr schön. Ich habe gewusst, dass Sie mich nicht hän-gen lassen. Folgende Themen stelle ich mir vor:•Was macht ein Betriebssystem überhaupt?•Was gehört alles zu einer grafischen Oberfläche?•Wie arbeite ich mit einem Programm?“Bereiten Sie sich auf die Schulung vor.a)Beschreiben Sie die wesentlichen Aufgaben eines Betriebssystems.b)Nennen Sie die wichtigsten Bestandteile einer grafischen Benutzeroberfläche.© Fernstudienzentrum Hamburg
6PR-FSTU05-IB1Fallstudiec)Erstellen Sie eine kurze Beschreibung, wie ein Anwender mit dem Editor des Be-triebssystems eine Textdatei erstellen kann. Welchen Editor Sie verwenden, kön-nen Sie selbst entscheiden. Auch welchen Text Sie verwenden, ist Ihnen freige-stellt.Reichen Sie die Datei, die Sie erstellt haben, mit der Lösung ein.15Pkt.Aufgabe1.2: Die Schulung mit den Auszubildenden ist gut gelaufen und Sie kümmern sich wieder um die Finanzbuchhaltung der COE GmbH. Auf dem Weg in die Teeküche treffen Sie Frau Schwarz.„Ich habe gestern erst mit den Auszubildenden aus Ihrer Schulung gesprochen. Das Thema hätte zwar eigentlich niemanden so richtig interessiert, aber Sie hätten das sehr gut rübergebracht. Es sei auch jede Menge hängen geblieben.“Das Lob hören Sie gerne. Frau Schwarz hat direkt die nächste Idee.„Was halten Sie davon, wenn Sie das jetzt regelmäßig machen – also ein oder zwei-mal im Jahr. Ich befürchte, in dem Bereich haben nicht nur unsere Auszubildenden ein paar Wissenslücken, sondern auch der eine oder andere Mitarbeiter.“Sie denken sich: „Warum nicht?“ und stimmen zu.Frau Schwarz hat aber noch einen Hinweis:„Eine Sache wäre da noch. Die Teilnehmer haben mir rückgemeldet, Sie hätten die Inhalte in freier Rede vorgetragen. Eine schöne Präsentation wäre da bestimmt das Tüpfelchen auf dem i. Die könnten wir dann ja auch den Teilnehmern zum Nachle-sen mit nach Hause geben.“Erstellen Sie diese Präsentation. Berücksichtigen Sie dabei die drei Themen aus der Aufgabe 1. Denken Sie aber bitte auch daran, dass Sie nicht viel Zeit für die Schulung haben. Die Präsentation sollte daher maximal 10 Folien umfassen.Achten Sie bitte auch auf eine angemessene Form der Präsentation. Verzichten Sie zum Beispiel auf Spielereien wie Zierschriften oder eine sehr bunte Darstellung.Reichen Sie die Datei der Präsentation als Lösung ein.15Pkt.Aufgabe1.3: Sie sitzen gerade an einer Auswertung, als es ein wenig zaghaft an Ihrer Tür klopft. Einen kurzen Moment später steht Frau Mettmann in Ihrem Büro. Sie kümmert sich um die Statistiken im Rechnungswesen der COE GmbH.Sie druckst ein wenig herum: „Hallo. Es tut mir leid, dass ich Sie störe. Ich hätte da eine Riesenbitte.“ Sie antworten freundlich, dass Sie gerne helfen wollen.© Fernstudienzentrum Hamburg
Fallstudie1PR-FSTU05-IB7Frau Mettmann fährt fort: „Ich soll die Gewinn-und-Verlust-Rechnung aus dem ak-tuellen Jahr und dem letzten Jahr für Herrn Raul aus der Geschäftsleitung ein wenig aufbereiten. Herr Raul hätte gerne eine übersichtliche grafische Darstellung ver-schiedener Punkte – und zwar als Vergleich zwischen dem aktuellen Jahr und dem Vorjahr. Das wollte ich gerne mit Excel machen.“Sie nicken zustimmend.Frau Mettmann wird ein wenig verlegen: „Eigentlich komme ich mit Excel ja auch sehr gut zurecht. Aber Diagramme habe ich noch nie gemacht. Und meine eigenen Versuche sahen fürchterlich aus. Und nicht nur das. Ich habe es nicht hinbekommen, dass die richtigen Daten verwendet werden. Das war alles Kraut und RübenIn meiner Verzweiflung habe ich dann eine unserer Auszubildenden gefragt. Ich dachte, vielleicht kennt sie sich besser mit Excel aus. Sie konnte mir leider nicht di-rekt helfen. Allerdings hat sie mir gesagt, Sie hätten eine sehr interessante Schulung zum Thema Betriebssysteme gemacht und seien ein echter IT-Profi. Für Sie sei solch ein Diagramm bestimmt eine Kleinigkeit. Die Auszubildende war sich sicher, dass Sie dafür garantiert noch nicht einmal fünf Minuten brauchen.“Sie sind geschmeichelt und sagen Frau Mettmann Hilfe zu.„Das ist super. Ich habe Ihnen die Daten gleich mitgebracht.“Sie legt Ihnen die Gewinn-und-Verlust-Rechnung der COE GmbH ausgedruckt auf den Tisch. Sie sieht so aus:Tab. 1.1: Die Gewinn-und-Verlust-Rechnung der COE GmbH
)Erstellen Sie im Arbeitsblatt Aufgabe 3 a–c der Arbeitsmappe PR_FSTU05BN_A2 ein Diagramm, das die folgenden Punkte aus der GuV der COE GmbH aus dem Vorjahr und dem aktuellen Jahr vergleicht:•Gesamtleistung,•Rohertrag, •ordentliches Betriebsergebnis, •Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit und•Jahresüberschuss/-fehlbetrag.Übernehmen Sie die Werte dabei durch einen Bezug auf die entsprechenden Zel-len im Arbeitsblatt GuV in der Arbeitsmappe PR_FSTU05BN_A2 direkt in das Diagramm. Benutzen Sie für die Darstellung ein Säulendiagramm.b)Versehen Sie das Diagramm mit dem Titel „GuV COE GmbH Vergleich“.c)Erstellen Sie eine Legende für das Diagramm.Das fertige Diagramm könnte ungefähr so aussehen:
d)Erstellen Sie im Arbeitsblatt Aufgabe 3 d–f ein weiteres Diagramm, das die Auf-wendungen und Kosten der COE GmbH aus der Gewinn-und-Verlust-Rechnung für das aktuelle Berichtsjahr anteilig darstellt. Bilden Sie dabei die folgenden Po-sitionen ab:•Aufwand für Waren einschl. Aufwendungen für bezogene Leistungen•Personalaufwand•Abschreibung•sonstige betriebliche Aufwendungen•Zinsen u.ä. AufwendungenLassen Sie einzelnen Positionen in Prozentwerten in einem Kreisdiagramm dar-stellen. Die Summe der fünf Positionen soll dabei 100 Prozent bilden.Übernehmen Sie die Werte über einen entsprechenden Bezug direkt aus dem Arbeitsblatt GuV in der Arbeitsmappe PR_FSTU05BN_A2.e)Versehen Sie das Diagramm mit dem Titel „GuV COE GmbH Kosten und Auf-wendungen“.
f)Erstellen Sie eine Legende für das Diagramm.Das fertige Diagramm sollte ungefähr so aussehen:
Weitere Information: 12.04.2021 - 20:46:41
  Kategorie: Technik und Informatik
Eingestellt am: 09.02.2021 von Mimi85
Letzte Aktualisierung: 09.02.2021
0 Bewertung
12345
Studium:
Bisher verkauft: 11 mal
Bisher aufgerufen: 92 mal
Prüfungs-/Lernheft-Code: PR-FSTU05-IB
Benotung: 1
Bewertungen
noch keine Bewertungen vorhanden
Benötigst Du Hilfe?
Solltest du Hilfe benötigen, dann wende dich bitte an unseren Support. Wir helfen dir gerne weiter!
Was ist StudyAid.de?
StudyAid.de ist eine Plattform um selbst erstellte Musterlösungen, Einsendeaufgaben oder Lernhilfen zu verkaufen.

Jeder kann mitmachen. StudyAid.de ist sicher, schnell, komfortabel und 100% kostenlos.
Rechtliches
Für diesen Artikel ist der Verkäufer verantwortlich.

Sollte mal etwas nicht passen, kannst Du gerne hier einen Verstoß melden oder Dich einfach an unseren Support wenden.

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt.
Mehr von Mimi85
 
Schrieb uns eine WhatsApp