ILS GesO 7A Leistungskurs Einsendeaufgaben Note 1,0

ILS GesO 7A Leistungskurs Einsendeaufgaben Note 1,0 Cover - ILS GesO 7A Leistungskurs Einsendeaufgaben Note 1,0 2.70
2,70 €

Die Weimarer Republik I (Sekundarstufe II)

Die Einsendeaufgabe dient nur als Denkanstoß und darf nicht anderweitig verwendet werden. Note: 1,0
Diese Lösung enthält 1 Dateien: (pdf) ~37.21 KB
Diese Lösung zu Deinen Favoriten hinzufügen?
Diese Lösung zum Warenkorb hinzufügen?
GesO7a.pdf ~ 37.21 KB
1. Historiker haben im Hinblick auf die Ereignisse 1918/19 von einer „Revolution, die keine war“ gesprochen.

1.1 Inwiefern bestätigt diese These die von uns zitierte Meinung Walter RAT- HENAUs über die Revolution?

1.2 Es kann vermutet werden, dass führende Sozialdemokraten nach 1919 selbst dazu beigetragen haben, das revolutionäre Geschehen, aus dem die Weimarer Republik hervorgegangen war, in Vergessenheit geraten zu lassen. Diese Meinung vertritt u. a. der Historiker RÜRUP:
Die Revolution war steckengeblieben und damit gescheitert – und es war nur konsequent, daß von führenden Sozialdemokraten schon bald nicht nur ihre positiven Möglichkeiten bestritten, sondern sogar ihre Existenz geleugnet wurde. Die erfolglose, gescheiterte Revolution wurde, soweit nicht von rechts
gegen die „Novemberverbrecher“ polemisiert wurde, binnen weniger Jahre mit bemerkenswertem Erfolg aus dem Bewußtsein der Mit- und Nachwelt verdrängt. Lediglich die KPD pflegte, ebenfalls in polemischer Frontstellung gegen die SPD und den Weimarer Staat, bewußt die Erinnerung an die revolutionären Kämpfe.
(R. RÜRUP: Arbeiter- und Soldatenräte im rheinisch-westfälischen Industriegebiet, a. a. O., S. 11)

1.2.1 Wie begründet RÜRUP diese Meinung?

1.2.2 Versuchen Sie, die knappe Begründung des Autors aufgrund Ihrer Kennt- nisse über die Geschichte der Weimarer Republik im Einzelnen zu belegen.

2.1 Inwiefern bekennt sich COHEN zur „Sozialisierung“? Mit welchen Ein- schränkungen?

2.2 Kann COHEN seine Meinung, dass die Wahlen zur Nationalversammlung für die beiden sozialistischen Parteien eine Parlamentsmehrheit bringen wer- den, begründen?

2.3 Warum geht COHEN (nach Ihrer Vermutung) so ausführlich auf die „freieste Feststellung des Volkswillens“ (Z. 4) ein, die zum „Programm aller sozialisti- schen Parteien“ (Z. 6 f.) gehört und die auch in der ersten Phase der „russi- schen Revolution“ praktiziert worden ist?

2.4 Inwiefern war COHENs These: „Es wird nicht mehr Sozialismus durchführbar sein, als die Mehrheit des Volkes will“ (Z. 39 f.) 1918 für viele ein über- zeugendes Argument?

2.5 Inwiefern kann COHENs „Nein“ zur Räte-Republik nicht als eine grundsätzliche Absage der Sozialdemokraten an eine politische Mitwirkung der Räte in einer künftigen parlamentarischen Demokratie gewertet werden?

2.6 Formulieren Sie bitte mit eigenen Worten den Standpunkt DÄUMIGs, so dass deutlich wird, warum DÄUMIG den Kongress als „philiströs“, „hausbacken“ und als „Selbstmörderclub“ bezeichnen kann.

2.7 Wie begründet DÄUMIG sein Bekenntnis zum Räte-System als Bejahung einer „geschichtsnotwendigen Entwicklung“?

2.8 Mit welchen Argumenten versucht DÄUMIG, die Meinung COHENs über das Weiterbestehen der Räte in einer parlamentarischen Demokratie als „Illu- sion“ („Schall und Rauch“) zu erschüttern?

3. Begründen Sie bitte, inwiefern das Urteil WISSELs ein grundsätzliches Ver- säumnis der SPD trifft – nämlich dass die unter einer SPD-Führung stehenden Regierungen letztlich nur das Programm der kaiserlichen Regierung unter Prinz Max von Baden fortgeführt und im Wesentlichen in den alten Formen des staat- lichen Lebens weiter regiert hätten. Berücksichtigen Sie bei Ihrer Antwort vor allem die folgenden Fragen:
– Auf welche Programmpunkte vor dem 9. November bezieht sich WISSEL?

– Welche Grundstrukturen von Staat und Gesellschaft der Wilhelminischen Ära blieben nach der Revolution erhalten?

– Welche Gründe lassen sich nennen, warum es der SPD-Führung nicht gelingen konnte, den überkommenen „Formen neuen Geist einzuhauchen“?
Weitere Information: 10.07.2024 - 05:00:11
  Kategorie: Abitur und Hochschule
Eingestellt am: 16.02.2023 von CassiKe
Letzte Aktualisierung: 16.02.2023
0 Bewertung
12345
Studium:
Bisher verkauft: 2 mal
Bisher aufgerufen: 370 mal
Prüfungs-/Lernheft-Code: GesO7a-0515-K12
Benotung: 1
Bewertungen
noch keine Bewertungen vorhanden
Benötigst Du Hilfe?
Solltest du Hilfe benötigen, dann wende dich bitte an unseren Support. Wir helfen dir gerne weiter!
Was ist StudyAid.de?
StudyAid.de ist eine Plattform um selbst erstellte Musterlösungen, Einsendeaufgaben oder Lernhilfen zu verkaufen.

Jeder kann mitmachen. StudyAid.de ist sicher, schnell, komfortabel und 100% kostenlos.
Rechtliches
Für diesen Artikel ist der Verkäufer verantwortlich.

Sollte mal etwas nicht passen, kannst Du gerne hier einen Verstoß melden oder Dich einfach an unseren Support wenden.

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt.
Mehr von CassiKe
 
Zahlungsarten
  • Payments
Auf StudyAid.de verkaufen
> 2000
Schrieb uns eine WhatsApp