ILS Einsendeaufgabe Kosten&Leistungsrechnung KOKA 1N

ILS Einsendeaufgabe Kosten&Leistungsrechnung KOKA 1N Cover - ILS Einsendeaufgabe Kosten&Leistungsrechnung KOKA 1N 2.50
2,50 €
7 Verkäufe in der letzten Zeit

Kosten- und Leistungsrechnung - Grundlagen I

Inklusive Korrekturen des Fernlehrers

Die Lösung ist zur Unterstützung, Hilfe und Denkanstoß gedacht und darf nicht 1:1 übernommen werden. Die Fragestellung habe ich komplett vom Studienheft übernommen, so ist ein sofortiger Vergleich der Aufgaben möglich.

Würde mich auch über eine Bewertung freuen :)
Diese Lösung enthält 2 Dateien: (pdf) ~434.72 KB
Diese Lösung zu Deinen Favoriten hinzufügen?
Diese Lösung zum Warenkorb hinzufügen?
KOKA_1N_1.pdf ~ 154.51 KB
KOKA_1N_1 (1).pdf ~ 280.21 KB
1. Aufgaben des Rechnungswesens sind (a) Dokumentations- und Kontrollaufgabe,
(b) Dispositionsaufgabe sowie (c) Rechenschaftslegungs- und Informationsaufgabe.
Ordnen Sie die folgenden Vorgänge dem Aufgabenbereich zu, der jeweils im Vordergrund steht – (a), (b) oder (c):
1. Zusammenstellung der Zahlen über die Personalkostenentwicklung der letzten
drei Jahre, um diese dem zuständigen Verband zu melden sowie mit den vom
Verband veröffentlichten Branchendaten zu vergleichen.
2. Erstellung des Jahresabschlusses.
3. Ermittlung der Betriebskosten einer im Betrieb eingesetzten Maschine. Dieser
Zahlenwert soll neben anderen dazu dienen, die Kostengünstigkeit dieser Maschine im Vergleich zu neu auf dem Investitionsgütermarkt angebotenen Maschinen zu überprüfen.
4. Ermittlung der Kosten der Werkstatt „Fräserei“ für die letzten sechs Monate. Diese Zahlenwerte will die Geschäftsleitung in einem Gespräch mit dem Leiter der
Werkstatt erörtern.2. Zwei Auszubildende unterhalten sich über den Unterschied zwischen Finanzbuchhaltung und Betriebsbuchhaltung. Der eine Auszubildende behauptet:
„Da die Finanzbuchhaltung im Gegensatz zur Betriebsbuchhaltung den gesamten
Wertzugang sowie den gesamten Wertverzehr einer Abrechnungsperiode umfasst,
ist die Finanzbuchhaltung aussagefähiger als die Betriebsbuchhaltung.“
Nehmen Sie bitte zu der obigen Behauptung Stellung und begründen Sie Ihre Entscheidung ausführlich.

3. „Ob eine Zentralisation oder Dezentralisation des Rechnungswesens gewählt wird,
sollte ausschließlich aufgrund der Höhe der durch die jeweilige Organisationsform
verursachten Kosten entschieden werden.“
Nehmen Sie zu obiger Behauptung Stellung und begründen Sie Ihre Entscheidung.

4. Zeigen Sie die Bedeutung der Kosten- und Leistungsrechnung für die Analyse des
Jahresüberschusses auf.

5. Geben Sie bezüglich der nachfolgenden Geschäftsvorfälle des Monats März an, ob
im März Kosten oder neutrale Aufwendungen anfallen.
Begründen Sie Ihre Entscheidung jeweils kurz.
1. Überweisung einer ungeplanten Sonderprovision für Januar an einen Vertriebsmitarbeiter am 1. März.
2. Überweisung der Märzmiete für ein betrieblich genutztes Bürogebäude am 1.
März.
3. Für das letzte Geschäftsjahr muss am 4. März Kfz-Steuer für die betrieblich
genutzten Pkw nachgezahlt werden.
4. Verwendung von Fertigungsmaterial in der Produktion am 10. März.
5. Zielkauf von Rohstoffen am 12. März, die sich am Ende des Monats noch auf
Lager befinden.
6. Überweisung einer steuerlich als Aufwand anerkannten Spende an das Deutsche
Rote Kreuz am 15. März.
7. Verbuchung eines nicht versicherten Schadens durch einen Brand im Materiallager am 19. März.
8. Barzahlung einer Instandhaltungsreparatur an einer unternehmenseigenen, aber
nicht betrieblich genutzten Immobilie am 25. März.
9. Buchung des monatlichen kalkulatorischen Unternehmerlohns am 31. März.

6. Begründen Sie, warum der neutrale Ertrag in der Kosten- und Leistungsrechnung
nicht berücksichtigt wird. Gehen Sie dabei bitte auch auf die verschiedenen Komponenten des neutralen Ertrags ein und nennen Sie jeweils ein Beispiel.

7. Ein Verlag druckt auf einer einfachen Maschine mithilfe von mehreren Aushilfskräften kleine Prospekte. Die Geschäftsleitung überlegt, eine neue, technisch fortschrittlichere Maschine anzuschaffen, bei der nur noch ein vollzeitbeschäftigter Arbeitnehmer zur Bedienung notwendig ist. Insgesamt können von den Prospekten
550000 Stück je Monat abgesetzt werden.
Weitere für die Entscheidung erforderliche Informationen:
Je Prospekt wird ein Umsatz von 0,60 € erzielt.
Alte Maschine
• Die maximale Kapazität der Maschine beträgt 550000 Prospekte pro Monat.
• Für die Produktion von 1000 Prospekten erhalten die Aushilfskräfte 25 € einschließlich der Arbeitgeberanteile zur Sozialversicherung.
• Die Maschinenkosten belaufen sich auf 96250 € je Monat.
Neue Maschine
• Pro Monat können mit der neuen Maschine 750000 Prospekte produziert werden.
• Der Lohn – einschließlich der Arbeitgeberanteile zur Sozialversicherung – für
einen vollzeitbeschäftigten Arbeiter, der die neue Maschine zu bedienen hat, beträgt 4000 € je Monat.
• Die Maschinenkosten belaufen sich auf 128000 € je Monat.
Berechnen Sie die Gesamtleistung, die Gesamtkosten sowie die Wirtschaftlichkeit
für beide Alternativen bei der gegebenen Absatzsituation. Sollte rein aus Wirtschaftlichkeitsgründen die neue Maschine angeschafft werden?
Weitere Information: 24.07.2024 - 01:38:14
  Kategorie: Management
Eingestellt am: 06.02.2024 von Anna-Leni
Letzte Aktualisierung: 26.02.2024
0 Bewertung
12345
Studium:
Bisher verkauft: 17 mal
Bisher aufgerufen: 534 mal
Prüfungs-/Lernheft-Code: KOKA1N-XX02
Benotung: 2
Bewertungen
noch keine Bewertungen vorhanden
Benötigst Du Hilfe?
Solltest du Hilfe benötigen, dann wende dich bitte an unseren Support. Wir helfen dir gerne weiter!
Was ist StudyAid.de?
StudyAid.de ist eine Plattform um selbst erstellte Musterlösungen, Einsendeaufgaben oder Lernhilfen zu verkaufen.

Jeder kann mitmachen. StudyAid.de ist sicher, schnell, komfortabel und 100% kostenlos.
Rechtliches
Für diesen Artikel ist der Verkäufer verantwortlich.

Sollte mal etwas nicht passen, kannst Du gerne hier einen Verstoß melden oder Dich einfach an unseren Support wenden.

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt.
Mehr von Anna-Leni
 
Zahlungsarten
  • Payments
Auf StudyAid.de verkaufen
> 2000
Schrieb uns eine WhatsApp