Einsendeaufgabe Econ 1N

Einsendeaufgabe Econ 1N Cover - Einsendeaufgabe Econ 1N 0 1.00
1,00 €

Volkswirtschaftslehre

85 von 100 Punkten
Note: 2

Bitte verwendet diese Lösung nur zur Unterstützung, als Hilfe oder Denkanstoß. Das direkte Einsenden dieser Einsendeaufgabe wird hiermit untersagt!
Diese Lösung enthält 1 Dateien: (doc) ~98.5 KB
Diese Lösung zu Deinen Favoriten hinzufügen?
Diese Lösung zum Warenkorb hinzufügen?
ECON 1N Einsendeaufgabe.doc ~ 98.5 KB
1. Nehmen wir an, zwei Industriebetriebe mit unterschiedlichen Standorten wollten monatlich jeweils 20 Produkteinheiten erstellen. Die mit der Untersuchung der Gegebenheiten beauftragten Techniker haben die folgenden Kombinationen zwischen Arbeit und Kapital als technisch durchführbar bezeichnet:
• zwei Arbeits- und vier Kapitaleinheiten,
• drei Arbeits- und drei Kapitaleinheiten,
• vier Arbeits- und zwei Kapitaleinheiten.
Welches Fertigungsverfahren bzw. welche Kombination der Produktionsfaktoren würden Sie als Ökonom der Geschäftsleitung des jeweiligen Unternehmens empfehlen, wenn folgende Faktorpreise beständen?
a) Fall A:
Eine Arbeitseinheit würde Kosten von 11 000 €, eine Kapitaleinheit Kosten von 14 000 € entstehen lassen.
b) Fall B:
Eine Arbeitseinheit würde Kosten von 33 000 €, eine Kapitaleinheit Kosten von 16 000 € verursachen. (Standortbedingt sind die Arbeitskosten höher als im Fall A.)
Kennzeichnen Sie die in den Fällen A und B jeweils herausgefundene kostengünstigste Faktorkombination deutlich.

2. Die Arbeitsproduktivität ist in einer Volkswirtschaft im Vergleich zum Vorjahr um 3,5 % gesunken, während sich die insgesamt produzierte Gütermenge (Sachgüter und Dienstleistungen) nicht verringert hat. Finden Sie eine Erklärung für diese widersprüchlich erscheinende Aussage.

3. Kennzeichnen Sie die Stellung des Eigentums in der
• reinen Marktwirtschaft sowie in der
• reinen Zentralverwaltungswirtschaft.

4. Begründen Sie die Bedeutung des Leistungswettbewerbs für die Wirtschaftssubjekte einer Marktwirtschaft.

5. Bitte grenzen Sie liberale von totalitären Gesellschaftssystemen ab und nennen Sie auch die jeweiligen Prinzipien, die diesen Gesellschaftssystemen zugrunde liegen.

6. Worauf beruhen die systembedingten Mängel einer „Planwirtschaft“? Nennen Sie zwei dieser Mängel und erklären Sie diese bitte kurz.

7. Nehmen Sie Stellung zu folgender Aussage:
„Die zunehmende Arbeitsteilung hat den einzelnen Menschen immer abhängiger gemacht. Sie ist daher abzulehnen.“

8. Nehmen Sie bitte Stellung zu folgender Aussage:
„In einer realtypischen Zentralverwaltungswirtschaft kommt den Steuern eine ebenso große Bedeutung zu wie in einer realtypischen Marktwirtschaft (wie der der BR Deutschland).“
Ergänzend: Für die Bearbeitung dieser Aufgabe müssen Sie das System der Finanzierung öffentlicher Ausgaben in realtypischen Zentralverwaltungswirtschaften nur im Grundsatz kennen.
Weitere Information: 25.05.2019 - 06:16:08
  Kategorie: Wirtschaft
Eingestellt am: 12.05.2019 von Floraf90
Letzte Aktualisierung: 20.05.2019
0 Bewertung
12345
Studium:
Bisher verkauft: 0 mal
Bisher aufgerufen: 18 mal
Prüfungs-/Lernheft-Code: ECON 1N-XX1-K03
Benotung: 2
Enthaltene Schlagworte:
Bewertungen
noch keine Bewertungen vorhanden
Benötigst Du Hilfe?
Solltest du Hilfe benötigen, dann wende dich bitte an unseren Support. Wir helfen dir gerne weiter!
Was ist StudyAid.de?
StudyAid.de ist eine Plattform um selbst erstellte Musterlösungen, Einsendeaufgaben oder Lernhilfen zu verkaufen.

Jeder kann mitmachen. StudyAid.de ist sicher, schnell, komfortabel und 100% kostenlos.
Rechtliches
Für diesen Artikel ist der Verkäufer verantwortlich.

Sollte mal etwas nicht passen, kannst Du gerne hier einen Verstoß melden oder Dich einfach an unseren Support wenden.

Alle Preise sind inkl. 19% gesetzl. Mehrwertsteuer.
Mehr von Floraf90