ESA Hamburger Akademie Pojektmanagement FUM05XX2A06 Note 1,00

ESA Hamburger Akademie Pojektmanagement FUM05XX2A06 Note 1,00 Cover - ESA Hamburger Akademie Pojektmanagement FUM05XX2A06 Note 1,00 0 3.99
3,99 €

FUM05 - Führungstechniken und Führungsinstrumente

1. Betrachten Sie Ihr Unternehmen/Ihre Organisation und entwerfen Sie dafür ein kleines
Unternehmensleitbild. (Alternativ können Sie auch ein anderes, Ihnen bekanntes Unternehmen
wählen.) Verwenden Sie dazu mindestens drei der Unterpunkte aus Abb. 1.2
(Aussagen zum Unternehmensleitbild).
Wie wollen Sie vorgehen, um Ihre Ideen anschließend im Unternehmen/in der Organisation
umzusetzen?
2. Sie wollen mit den Ihnen unterstellten Mitarbeitern im nächsten Monat Mitarbeitergespräche
führen. Beschreiben und begründen Sie Ihre Vorgehensweise. (Jeder Schritt,
den Sie planen, sollte auch begründet sein.)
3. Formulieren Sie nachfolgende grobe Zielsetzungen so um, dass sie in einer Zielvereinbarung
Bestand haben. Denken Sie insbesondere an die Messbarkeit von Zielen.
• Verringerung der Ausfallzeiten an der Maschine xyz
• Reduktion innerbetrieblicher Transportkosten
• Einführung von Zielvereinbarungen
4. Über welche fünf Themen müsste bei Beurteilungen in Ihrem Unternehmen/Ihrer Organisation
mindestens gesprochen werden?
Begründen Sie, warum diese Themen gerade in Ihrem Unternehmen/Ihrer Organisation
wichtig sind.
(Es kommt bei der Frage darauf an, die Themen herauszuarbeiten, die zu Ihrem Unternehmen
passen und es weiterentwickeln. Sollten Sie z. Zt. nicht arbeiten, nehmen Sie ein
Unternehmen, das Sie gut kennen; ggf. können Sie auch Ihre Familie als „Kleinunternehmen“
betrachten.)
5. Stellen Sie sich vor, Sie leiten einen kleinen Bereich mit fünf Mitarbeiterinnen und
Mitarbeitern (z. B. Meister, Sachgebietsleiter, Abteilungsleiter einer kleinen Abteilung,
Praxismanagerin …). Beschreiben Sie die aus Ihrer Sicht wichtigsten Anforderungen an
diese Funktion (mindestens 5).
Begründen Sie Ihre Auswahl.
6. Betrachten Sie Ihr Unternehmen/Ihre Organisation im Hinblick auf die Möglichkeit der
Einführung einer variablen Vergütung.
Wählen Sie einen konkreten Arbeitsbereich/Arbeitszusammenhang (z. B. einen konkreten
Produktionsbereich oder die Verkäufer in einem Kaufhaus oder bestimmte Behandlungsleistungen
in einer Praxis oder …) aus und überlegen Sie, wie eine variable Vergütung
in diesem Bereich aussehen könnte. (Bitte konkret beschreiben.)
Diskutieren Sie die möglichen Vor- und Nachteile der Einführung dieser variablen Vergütung.
Diese Lösung enthält 1 Dateien: (pdf) ~3.07 MB
Diese Lösung zu Deinen Favoriten hinzufügen?
Diese Lösung zum Warenkorb hinzufügen?
FUM 05.pdf ~ 3.07 MB
1. Betrachten Sie Ihr Unternehmen/Ihre Organisation und entwerfen Sie dafür ein kleines
Unternehmensleitbild. (Alternativ können Sie auch ein anderes, Ihnen bekanntes Unternehmen
wählen.) Verwenden Sie dazu mindestens drei der Unterpunkte aus Abb. 1.2
(Aussagen zum Unternehmensleitbild).
Wie wollen Sie vorgehen, um Ihre Ideen anschließend im Unternehmen/in der Organisation
umzusetzen?
2. Sie wollen mit den Ihnen unterstellten Mitarbeitern im nächsten Monat Mitarbeitergespräche
führen. Beschreiben und begründen Sie Ihre Vorgehensweise. (Jeder Schritt,
den Sie planen, sollte auch begründet sein.)
3. Formulieren Sie nachfolgende grobe Zielsetzungen so um, dass sie in einer Zielvereinbarung
Bestand haben. Denken Sie insbesondere an die Messbarkeit von Zielen.
• Verringerung der Ausfallzeiten an der Maschine xyz
• Reduktion innerbetrieblicher Transportkosten
• Einführung von Zielvereinbarungen
4. Über welche fünf Themen müsste bei Beurteilungen in Ihrem Unternehmen/Ihrer Organisation
mindestens gesprochen werden?
Begründen Sie, warum diese Themen gerade in Ihrem Unternehmen/Ihrer Organisation
wichtig sind.
(Es kommt bei der Frage darauf an, die Themen herauszuarbeiten, die zu Ihrem Unternehmen
passen und es weiterentwickeln. Sollten Sie z. Zt. nicht arbeiten, nehmen Sie ein
Unternehmen, das Sie gut kennen; ggf. können Sie auch Ihre Familie als „Kleinunternehmen“
betrachten.)
5. Stellen Sie sich vor, Sie leiten einen kleinen Bereich mit fünf Mitarbeiterinnen und
Mitarbeitern (z. B. Meister, Sachgebietsleiter, Abteilungsleiter einer kleinen Abteilung,
Praxismanagerin …). Beschreiben Sie die aus Ihrer Sicht wichtigsten Anforderungen an
diese Funktion (mindestens 5).
Begründen Sie Ihre Auswahl.
6. Betrachten Sie Ihr Unternehmen/Ihre Organisation im Hinblick auf die Möglichkeit der
Einführung einer variablen Vergütung.
Wählen Sie einen konkreten Arbeitsbereich/Arbeitszusammenhang (z. B. einen konkreten
Produktionsbereich oder die Verkäufer in einem Kaufhaus oder bestimmte Behandlungsleistungen
in einer Praxis oder …) aus und überlegen Sie, wie eine variable Vergütung
in diesem Bereich aussehen könnte. (Bitte konkret beschreiben.)
Diskutieren Sie die möglichen Vor- und Nachteile der Einführung dieser variablen Vergütung.
Weitere Information: 30.07.2021 - 16:34:25
  Kategorie: Management
Eingestellt am: 28.03.2016 von julianeack1287
Letzte Aktualisierung: 28.03.2016
0 Bewertung
12345
Studium:
Bisher verkauft: 15 mal
Bisher aufgerufen: 1703 mal
Benotung: 1
Enthaltene Schlagworte:
Bewertungen
noch keine Bewertungen vorhanden
Benötigst Du Hilfe?
Solltest du Hilfe benötigen, dann wende dich bitte an unseren Support. Wir helfen dir gerne weiter!
Was ist StudyAid.de?
StudyAid.de ist eine Plattform um selbst erstellte Musterlösungen, Einsendeaufgaben oder Lernhilfen zu verkaufen.

Jeder kann mitmachen. StudyAid.de ist sicher, schnell, komfortabel und 100% kostenlos.
Rechtliches
Für diesen Artikel ist der Verkäufer verantwortlich.

Sollte mal etwas nicht passen, kannst Du gerne hier einen Verstoß melden oder Dich einfach an unseren Support wenden.

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt.
Mehr von julianeack1287
 
Zahlungsarten
  • Payments
Auf StudyAid.de verkaufen
> 2000
Schrieb uns eine WhatsApp