SGD Einsendeaufgabe INFR01

SGD Einsendeaufgabe INFR01 Cover - SGD Einsendeaufgabe INFR01 0 2.00
2,00 €

INFR01-XX1-K02

1. Die Global-Trade AG hat ein Verwaltungsgebäude angemietet. Der Mietvertrag hat
eine Laufzeit von sechs Jahren. Die Mietaufwendungen sind zwar außerordentlich
günstig, das Gebäude hat jedoch erhebliche Isoliermängel, sodass mit hohen Heizkosten zu rechnen ist. Diese Kosten sind vom Mieter zu tragen.
Die Geschäftsleitung der Global-Trade AG überlegt nun, eine Wärmeisolierung auf
eigene Kosten einbauen zu lassen. Die Kosten für diese Maßnahme betragen
250 000 €. Ein hinzugezogener Sachverständiger schätzt die jährlichen Einsparungen auf 60 000 €.
Berechnen Sie, ob sich die Investition in die Wärmeisolierung für die Global-Trade
AG lohnt, wenn ein Kalkulationszinsfuß von 8 % unterstellt wird.
25 Pkt.
2. Die Global-Trade AG plant im Jahr X1 die Anschaffung einer neuen Produktionsmaschine. Es stehen zwei Maschinenmodelle zur Auswahl. Das Unternehmen rechnet
damit, von dem zu fertigenden Produkt jährlich 30 000 Stück absetzen zu können.
Beide Maschinen weisen eine entsprechende Produktionskapazität auf. Die Fertigerzeugnisse können für 8 €/Stück veräußert werden. Die Nutzungsdauer der Maschinen beträgt einheitlich 10 Jahre. Der Kalkulationszinsfuß wird mit 6 % festgesetzt.
Folgende Daten gelten für die beiden Maschinen:
Maschine A Maschine B
Anschaffungskosten 150 000 € 180 000 €
Resterlös 10 000 € 20 000 €
Fixkosten/Jahr (ohne
Kapitaldienst)
40 000 € 30 000 €
variable Stückkosten 4 € 5 €
Ermitteln Sie mithilfe der Gewinnvergleichsrechnung, für welche der beiden Maschinen sich die Global-Trade AG entscheiden soll.
25 Pkt.
3. Die Weite-Welt-AG will zu Beginn des Jahres X1 in eine neue Produktionsmaschine
investieren. Zwei Modelle mit einer Nutzungsdauer von jeweils 4 Jahren stehen zur
Auswahl:
Maschine 1
Anschaffungskosten: 180 000 €
Einzahlungen/Jahr: 150 000 €
Auszahlungen/Jahr: 70. 000 €
Liquidationserlös am Ende X4: 20 000 €
Maschine 2
Anschaffungskosten: 200 000 €
Einzahlungen/Jahr: 180 000 €
Auszahlungen/X1: 80 000 €
Auszahlungen/X2: 40 000 €
Auszahlungen/X3: 200 000 €
Auszahlungen/X4: 60 000 €
Liquidationserlös am Ende X4: 0 €
Das Unternehmen rechnet mit einem Kalkulationszinsfuß von 7 %.
a) Entscheiden Sie mithilfe der Kapitalwertmethode, für welche Maschine sich das
Unternehmen entscheiden soll.
30 Pkt.
b) Ermitteln Sie den Betrag für jede der beiden Maschinen, der während der Nutzungsdauer am Ende jeder Periode entnommen werden könnte, ohne die Tilgung der Investitionsausgabe und die gewünschte Mindestverzinsung zu gefährden.
20 Pkt.
50 Pkt.
insges. 100 Pkt.
Diese Lösung enthält 1 Dateien: (docx) ~23.07 KB
Diese Lösung zu Deinen Favoriten hinzufügen?
Diese Lösung zum Warenkorb hinzufügen?
INFR01 - XX1 - K02 .docx ~ 23.07 KB
Hier haben ich 100/100 Punkten erreicht. Die Lösungen dienen lediglich als Denkanstoß.
Vorschau
Weitere Information: 09.05.2021 - 16:12:01
  Kategorie: Wirtschaft
Eingestellt am: 04.05.2021 von Pansch1996
Letzte Aktualisierung: 04.05.2021
0 Bewertung
12345
Studium:
Bisher verkauft: 0 mal
Bisher aufgerufen: 13 mal
Prüfungs-/Lernheft-Code: INFR01-XX1-K02
Benotung: 1
Bewertungen
noch keine Bewertungen vorhanden
Benötigst Du Hilfe?
Solltest du Hilfe benötigen, dann wende dich bitte an unseren Support. Wir helfen dir gerne weiter!
Was ist StudyAid.de?
StudyAid.de ist eine Plattform um selbst erstellte Musterlösungen, Einsendeaufgaben oder Lernhilfen zu verkaufen.

Jeder kann mitmachen. StudyAid.de ist sicher, schnell, komfortabel und 100% kostenlos.
Rechtliches
Für diesen Artikel ist der Verkäufer verantwortlich.

Sollte mal etwas nicht passen, kannst Du gerne hier einen Verstoß melden oder Dich einfach an unseren Support wenden.

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt.
Mehr von Pansch1996
 
Schrieb uns eine WhatsApp