MAR08-XX4-A06 Die Distributionspolitik als absatzpolitisches Instrument Note 1,7

MAR08-XX4-A06 Die Distributionspolitik als absatzpolitisches Instrument Note 1,7 Cover - MAR08-XX4-A06 Die Distributionspolitik als absatzpolitisches Instrument Note 1,7 0 5.00
5,00 €

MAR08-XX4-A06 Die Distributionspolitik als absatzpolitisches Instrument Note 1,7

1. Betrachten Sie das Vertriebssystem eines Ihnen gut vertrauten Unternehmens.

a) Beschreiben Sie jeweils unterschiedliche belieferte Kundengruppen, die eine eigenständige
Vertriebslösung Ihres Unternehmens erforderlich gemacht haben.

b) Stellen Sie jeweils die unterschiedlichen Vertriebslösungen stichwortartig dar.

c) Beschreiben Sie mögliche Konflikte, die sich aus den verschiedenen Vertriebslösungen
für unterschiedliche Kundengruppen entweder im von Ihnen beschriebenen Unternehmen oder kundenseitig ergeben können.
Sofern Sie die Aufgabe nicht anhand eines Ihnen bekannten Unternehmen lösen können oder wollen, können Sie das Unternehmen Trigema wählen, um die vorgegebenen
Aufgaben zu beantworten. Zusätzliche Informationen ergeben sich eventuell aus einer zusätzlichen Recherche im Internet.


2. Wählen Sie aus den Grundtypen von Vertriebspartnern eines Herstellerunternehmens einen Typ aus und stellen Sie ihn anschaulich und beispielhaft dar.


3. Was ist unter einem Systemvorteil der Warendistribution eines Herstellers durch einen
Zwischenhändler zu verstehen? Beschreiben Sie den Sachverhalt stichwortartig.


4. Betrachten Sie eine typische Multi-Channel-Lösung, z. B. des Herstellers von Sportartikeln
Adidas. Das Unternehmen betreibt:

a) Flagship-Stores in ausgewählten Großstädten wie Berlin, Moskau u. a.,

b) einen E-Shop www.adidas.de und

c) Verkauf über den stationären Einzelhandel (Fachgeschäfte für Sportartikel).

Beschreiben Sie der Reihe nach die unverwechselbare Kernfunktion eines jedes Vertriebsweges und gehen Sie dabei stichwortartig auf Preis- und Sortimentsbesonderheiten
jedes Vertriebsweges ein.


5. Analysieren Sie die Distributionspolitik des T-Shirt-, Sweat-Shirt- und Tennisbekleidungshersteller Trigema (ggf. durch eigene Desk-Research).

a) Welche unterschiedlichen Vertriebskanäle und welche Zielgruppen können Sie erkennen?

b) Nach Firmenauskunft fertigt Trigema alle Artikel seines Sortiments von etwa 600 Produkten auf Lager. Welche Vorteile bietet dies und welche Nachteile sind mit diesem System der Absatzlogistik verbunden? Beschreiben Sie stichwortartig
jeweils einen wesentlichen Vorteil und einen wesentlichen Nachteil.
Diese Lösung enthält 1 Dateien: (pdf) ~263.35 KB
Diese Lösung zu Deinen Favoriten hinzufügen?
Diese Lösung zum Warenkorb hinzufügen?
MAR_08_Einsendeaufgabe_StudyAid_1,7.pdf ~ 263.35 KB
1. Betrachten Sie das Vertriebssystem eines Ihnen gut vertrauten Unternehmens.

a) Beschreiben Sie jeweils unterschiedliche belieferte Kundengruppen, die eine eigenständige
Vertriebslösung Ihres Unternehmens erforderlich gemacht haben.

b) Stellen Sie jeweils die unterschiedlichen Vertriebslösungen stichwortartig dar.

c) Beschreiben Sie mögliche Konflikte, die sich aus den verschiedenen Vertriebslösungen
für unterschiedliche Kundengruppen entweder im von Ihnen beschriebenen Unternehmen oder kundenseitig ergeben können.
Sofern Sie die Aufgabe nicht anhand eines Ihnen bekannten Unternehmen lösen können oder wollen, können Sie das Unternehmen Trigema wählen, um die vorgegebenen
Aufgaben zu beantworten. Zusätzliche Informationen ergeben sich eventuell aus einer zusätzlichen Recherche im Internet.


2. Wählen Sie aus den Grundtypen von Vertriebspartnern eines Herstellerunternehmens einen Typ aus und stellen Sie ihn anschaulich und beispielhaft dar.


3. Was ist unter einem Systemvorteil der Warendistribution eines Herstellers durch einen
Zwischenhändler zu verstehen? Beschreiben Sie den Sachverhalt stichwortartig.


4. Betrachten Sie eine typische Multi-Channel-Lösung, z. B. des Herstellers von Sportartikeln
Adidas. Das Unternehmen betreibt:

a) Flagship-Stores in ausgewählten Großstädten wie Berlin, Moskau u. a.,

b) einen E-Shop www.adidas.de und

c) Verkauf über den stationären Einzelhandel (Fachgeschäfte für Sportartikel).

Beschreiben Sie der Reihe nach die unverwechselbare Kernfunktion eines jedes Vertriebsweges und gehen Sie dabei stichwortartig auf Preis- und Sortimentsbesonderheiten
jedes Vertriebsweges ein.


5. Analysieren Sie die Distributionspolitik des T-Shirt-, Sweat-Shirt- und Tennisbekleidungshersteller Trigema (ggf. durch eigene Desk-Research).

a) Welche unterschiedlichen Vertriebskanäle und welche Zielgruppen können Sie erkennen?

b) Nach Firmenauskunft fertigt Trigema alle Artikel seines Sortiments von etwa 600 Produkten auf Lager. Welche Vorteile bietet dies und welche Nachteile sind mit diesem System der Absatzlogistik verbunden? Beschreiben Sie stichwortartig
jeweils einen wesentlichen Vorteil und einen wesentlichen Nachteil.
Vorschau
Weitere Information: 21.01.2020 - 11:53:51
  Kategorie: Marketing
Eingestellt am: 16.01.2020 von Lisa_2008
Letzte Aktualisierung: 16.01.2020
0 Bewertung
12345
Studium:
Bisher verkauft: 0 mal
Bisher aufgerufen: 5 mal
Prüfungs-/Lernheft-Code: MAR08-XX4-A06
Benotung: 1
Bewertungen
noch keine Bewertungen vorhanden
Benötigst Du Hilfe?
Solltest du Hilfe benötigen, dann wende dich bitte an unseren Support. Wir helfen dir gerne weiter!
Was ist StudyAid.de?
StudyAid.de ist eine Plattform um selbst erstellte Musterlösungen, Einsendeaufgaben oder Lernhilfen zu verkaufen.

Jeder kann mitmachen. StudyAid.de ist sicher, schnell, komfortabel und 100% kostenlos.
Rechtliches
Für diesen Artikel ist der Verkäufer verantwortlich.

Sollte mal etwas nicht passen, kannst Du gerne hier einen Verstoß melden oder Dich einfach an unseren Support wenden.

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt.
Mehr von Lisa_2008
 
Schrieb uns eine WhatsApp