SEMA01A Grundlagen des Onlinemarketings ESA Einsendeaufgabe SGD SEMA01-XX1-A02 Note 1 / 100 Punkte

SEMA01A Grundlagen des Onlinemarketings ESA Einsendeaufgabe SGD SEMA01-XX1-A02 Note 1 / 100 Punkte Cover - SEMA01A Grundlagen des Onlinemarketings ESA Einsendeaufgabe SGD SEMA01-XX1-A02 Note 1 / 100 Punkte 0 3.99
3,99 €

Einsendeaufgabe des Studienheftes SSEMA01-XX1-A02 Grundlagen des Onlinemarketings

Hier biete ich euch die Einsendeaufgabe zu dem Studienheft SEMA01A Grundlagen des Onlinemarketings an.

ESA und Benotung: Juni 2020

Note: 1
Punkte: 100
Lernheft-Code: SEMA01A-XX1-A02
SGD Studiengemeinschaft Darmstadt

Eine kurze Übersicht der beinhalteten Fragen findest du in der Aufgabenstellung und weiter unten!

Die ESA ist nicht zum 1:1 abschreiben da, sondern dient als Denkanstoß für euch.


---

(auf Grund von Platzmangel nur Ausschnitte)

1.
Vervollständigen Sie die Sätze, mit Hilfe der hier aufgeführten Begriffe:
Keyword-Optimierung – Keyword-Stuffing – Mobile-First-Index –
Onlinemarketing – rechtlichen Anforderungen

2.
Nennen Sie fünf wichtigsten Instrumente im Onlinemarketing.

3.
Kreuzen Sie an – richtig oder falsch?
a) Jeder Webseitenbetreiber wünscht sich eine Seite, die auf der zweiten Seite der Suchmaschinen-Ergebnisse auftaucht.
b) Auffindbarkeit und Sichtbarkeit sind die kostbarsten Rohstoffe im Onlinemarketing.
c) Suchmaschinenoptimierung ist Teil des Suchmaschinenmarketings.
d) SEM umfasst ausschließlich alle Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung.
e) Unter dem Begriff OnSite-Optimierung werden alle Optimierungs-Maßnahmen verstanden, die an der eigenen Webseite unternommen werden.
f) OffSite-Optimierung versucht die internen Bedingungen der Website zu beeinflussen.
g) Suchmaschinenoptimierung beginnt mit der Identifikation der Bilder auf Ihrer Website.
h) Suchbegriffe (Keywords) sollten in erster Linie relevant für Ihr Unternehmen sein und eine hohe Aussagekraft besitzen.
i) Hilfreich bei der Suche nach relevanten Suchbegriffen bzw. Schlagwortkombinationen sind Keyword-Datenbanken oder Keyword Research Tools.
j) „Leser“ Ihrer Webseite sind sowohl Bots der Suchmaschinen als auch Ihre eigentlichen Nutzer und Kunden.

4.
Kreuzen Sie die richtige Antwort an:
a) Mit welchem Tool berechnen Webmaster die Keyword-Dichte ihrer Texte?
b) Die Abkürzung WDF steht für:
c) Heutzutage bewerten die Algorithmen der Suchmaschinen den Content im Internet sehr viel differenzierter. Welche Auswirkungen hat dies auf das Suchverhalten und somit Ihr Unternehmen?
d) Die Abkürzung IDF steht für:
e) Was offenbart Ihnen das folgende WDF’IDF Analyse-Chart?

5.
a) Was verstehen Sie unter dem Begriff Keyword-Advertising? Beschreiben Sie den Begriff in maximal drei Sätzen.
b) Nennen Sie vier wesentliche Punkte, die bei der sorgfältigen Planung und Formulierung einer Werbeanzeige wichtig sind.
c) Jede Google Ads Anzeige besteht aus fünf Informationen, die zuvor eingegeben werden. Wie lauten diese?6.

6.
a) Vervollständigen Sie den Lückentext mithilfe der hier aufgeführten Begriffe:
animierte – anspruchsvoller – Effizienz – Kosten – oberen – Standard – Standardisierung – statischen – vielseitiger – Variationen
b) Bestimmen Sie die Bannerarten mit Hilfe der Vorgaben:
c) Nennen Sie zwei Bannerformate, die neben den Standartformaten ebenfalls ein hohes Maß an Aufmerksamkeit herstellen können.

7.
a) Definieren Sie in maximal drei Sätzen den Begriff Affiliate Marketing.
b) Nennen Sie zwei verschiedene Provisionsmodelle, die sich beim Affiliate Marketing durchgesetzt haben!

8.
Nennen Sie fünf Indikatoren zur Erfolgsbewertung im E-Mail Marketing!

9.
Was bedeutet es, wenn Ihre Internetseite heutzutage nicht für mobile Endgeräte optimiert ist?

10.
a) Was genau bedeutet der Begriff Cookies?
b) Nennen Sie zwei Vorteile bei der Verwendung von Cookies?
Diese Lösung enthält 1 Dateien: (pdf) ~153.57 KB
Diese Lösung zu Deinen Favoriten hinzufügen?
Diese Lösung zum Warenkorb hinzufügen?
SEMA01A_Korrektur_.pdf ~ 153.57 KB
(auf Grund von Platzmangel nur Ausschnitte)

1.
Vervollständigen Sie die Sätze, mit Hilfe der hier aufgeführten Begriffe:
Keyword-Optimierung – Keyword-Stuffing – Mobile-First-Index –
Onlinemarketing – rechtlichen Anforderungen

2.
Nennen Sie fünf wichtigsten Instrumente im Onlinemarketing.

3.
Kreuzen Sie an – richtig oder falsch?
a) Jeder Webseitenbetreiber wünscht sich eine Seite, die auf der zweiten Seite der Suchmaschinen-Ergebnisse auftaucht.
b) Auffindbarkeit und Sichtbarkeit sind die kostbarsten Rohstoffe im Onlinemarketing.
c) Suchmaschinenoptimierung ist Teil des Suchmaschinenmarketings.
d) SEM umfasst ausschließlich alle Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung.
e) Unter dem Begriff OnSite-Optimierung werden alle Optimierungs-Maßnahmen verstanden, die an der eigenen Webseite unternommen werden.
f) OffSite-Optimierung versucht die internen Bedingungen der Website zu beeinflussen.
g) Suchmaschinenoptimierung beginnt mit der Identifikation der Bilder auf Ihrer Website.
h) Suchbegriffe (Keywords) sollten in erster Linie relevant für Ihr Unternehmen sein und eine hohe Aussagekraft besitzen.
i) Hilfreich bei der Suche nach relevanten Suchbegriffen bzw. Schlagwortkombinationen sind Keyword-Datenbanken oder Keyword Research Tools.
j) „Leser“ Ihrer Webseite sind sowohl Bots der Suchmaschinen als auch Ihre eigentlichen Nutzer und Kunden.

4.
Kreuzen Sie die richtige Antwort an:
a) Mit welchem Tool berechnen Webmaster die Keyword-Dichte ihrer Texte?
b) Die Abkürzung WDF steht für:
c) Heutzutage bewerten die Algorithmen der Suchmaschinen den Content im Internet sehr viel differenzierter. Welche Auswirkungen hat dies auf das Suchverhalten und somit Ihr Unternehmen?
d) Die Abkürzung IDF steht für:
e) Was offenbart Ihnen das folgende WDF’IDF Analyse-Chart?

5.
a) Was verstehen Sie unter dem Begriff Keyword-Advertising? Beschreiben Sie den Begriff in maximal drei Sätzen.
b) Nennen Sie vier wesentliche Punkte, die bei der sorgfältigen Planung und Formulierung einer Werbeanzeige wichtig sind.
c) Jede Google Ads Anzeige besteht aus fünf Informationen, die zuvor eingegeben werden. Wie lauten diese?6.

6.
a) Vervollständigen Sie den Lückentext mithilfe der hier aufgeführten Begriffe:
animierte – anspruchsvoller – Effizienz – Kosten – oberen – Standard – Standardisierung – statischen – vielseitiger – Variationen
b) Bestimmen Sie die Bannerarten mit Hilfe der Vorgaben:
c) Nennen Sie zwei Bannerformate, die neben den Standartformaten ebenfalls ein hohes Maß an Aufmerksamkeit herstellen können.

7.
a) Definieren Sie in maximal drei Sätzen den Begriff Affiliate Marketing.
b) Nennen Sie zwei verschiedene Provisionsmodelle, die sich beim Affiliate Marketing durchgesetzt haben!

8.
Nennen Sie fünf Indikatoren zur Erfolgsbewertung im E-Mail Marketing!

9.
Was bedeutet es, wenn Ihre Internetseite heutzutage nicht für mobile Endgeräte optimiert ist?

10.
a) Was genau bedeutet der Begriff Cookies?
b) Nennen Sie zwei Vorteile bei der Verwendung von Cookies?
Vorschau
Weitere Information: 13.07.2020 - 17:59:12
  Kategorie: Marketing
Eingestellt am: 30.06.2020 von binashishi
Letzte Aktualisierung: 30.06.2020
0 Bewertung
12345
Studium:
Prüfungs-/Lernheft-Code: SEMA01A-XX1-A02
Benotung: 1
Bewertungen
noch keine Bewertungen vorhanden
Benötigst Du Hilfe?
Solltest du Hilfe benötigen, dann wende dich bitte an unseren Support. Wir helfen dir gerne weiter!
Was ist StudyAid.de?
StudyAid.de ist eine Plattform um selbst erstellte Musterlösungen, Einsendeaufgaben oder Lernhilfen zu verkaufen.

Jeder kann mitmachen. StudyAid.de ist sicher, schnell, komfortabel und 100% kostenlos.
Rechtliches
Für diesen Artikel ist der Verkäufer verantwortlich.

Sollte mal etwas nicht passen, kannst Du gerne hier einen Verstoß melden oder Dich einfach an unseren Support wenden.

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt.
Mehr von binashishi
 
Schrieb uns eine WhatsApp